Internationale Aktion für UN-Deklaration zum Tierschutz

Tierschutz darf an Ländergrenzen nicht Halt machen. Deshalb arbeitet der BUNDESVERBAND TIERSCHUTZ seit langer Zeit eng und vertrauensvoll mit der Welttierschutzgesellschaft (World Society for the Protection of Animals, abgekürzt WSPA) zusammen.
Die Welttierschutzgesellschaft hat in diesem Jahr eine große Kampagne für ein weltweites Bekenntnis zum Tierschutz gestartet. Offizieller Auftakt der Kampagne war das Treffen von 300 Tierschutzorganisationen aus 110 Ländern im Sommer dieses Jahres in London. An dieser wichtigen Veranstaltung, die die Gelegenheit zu intensivem Austausch unter den Tierschützern der Welt gab und von der sicherlich jeder wertvolle Impulse für seine eigene Tierschutzarbeit mitgenommen hat, nahm auch der BUNDESVERBAND TIERSCHUTZ teil.

Ziel der Kampagne ist es, eine UN-Deklaration zum Tierschutz zu erreichen. Diese muss in der UN-Generalversammlung verabschiedet werden. Ein von der UN getragenes Bekenntnis zum Tierschutz könnte wegen seiner Signalwirkung dazu beitragen, die Lebensumstände vieler Milliarden Tiere auf der ganzen Welt zu verbessern. In vielen Ländern der Welt muss sich der Tierschutzgedanke erst noch von Grund auf durchsetzen. Hierbei könnte eine UN-Deklaration sehr hilfreich sein.

Deshalb unterstützt der BUNDESVERBAND TIERSCHUTZ die Kampagne, mit der weltweit 10 Millionen Unterschriften zur Unterstützung einer Tierschutz-Petition gesammelt werden. Die „Tiere sind mir wichtig“-Kampagne soll im Sinne einer Petition die Forderung nach der UN-Deklaration unterstützen. Die Deklaration selbst muss zunächst von mehreren nationalen Regierungen angenommen und dann vom Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen anerkannt werden. Als nächstes Ziel soll erreicht werden, dass die Deklaration auf der Regierungskonferenz in New York Anfang 2007 von möglichst vielen nationalen Regierungen unterstützt wird.

Inhaltlich soll die Deklaration zum Gegenstand haben, dass Tiere weltweit als empfindungsfähige Lebewesen anerkannt werden, die vor Grausamkeit geschützt werden müssen.
Wir vom BUNDESVERBAND TIERSCHUTZ haben unsere Unterschriften schon geleistet. Sie können dies online über das Internet tun. Auf der Homepage des BUNDESVERBANDES TIERSCHUTZ (www.bv-tierschutz.de) befindet sich ein Link zur Welttierschutzgesellschaft.
Bitte unterstützen Sie diese wichtige Kampagne!



 

 

BVT-Vizepräsident Dr. Rolf Lenzen bei der Unterzeichnung der
Forderung nach einer UN-Deklaration zum Tierschutz